Musik und Märchen

„Das Märchen kommt als Verkleinerungsform daher geschlendert, schleicht sich, vom Mund erzählt, durch’s Ohr, trifft uns mitten ins Herz und nährt unsere Seele. Seit Menschengedenken werden in den Märchen Lebenserfahrungen in Bildern abgespeichert, mit Fantasie geschmückt und von Generation zu Generation weitergegeben.
Nicht zuletzt sind Märchen in jeder Lebensphase einfach gute Unterhaltung, die uns für die Dauer des Zuhörens ins Reich der Fantasie entführen. Lassen Sie sich von der uralten Kunst des Erzählens verzaubern!“
Peggy Burian

Die Märchenerzählerin und Trauerrednerin Peggy Burian hat sich für zwei besondere Programme mit Claudia Herold zusammen getan. Denn was wären Märchen ohne Musik und Lieder?

“Märchen und Brauchtum rund um den Tod”

In diesem Programm widmen sich die Künstlerinnen einem der größten Tabus unserer Gesellschaft. Obwohl dieses Thema früher oder später jeden betrifft. Ausnahmslos. In diesem Programm werden Märchen und Mythen vom Tod erzählt, Bräuche und Traditionen rund um den endgültigen Abschied und den erzwungenen Neubeginn vorgestellt und beleuchtet. Und interessanterweise geht es dabei mitunter sehr heiter zu!

„Frau Holle – vielseitige Göttin und Märchenfigur“

Hiermit ist ein Programm für Erwachsene und Jugendliche entstanden. Zwar kennt jedes Kind die strenge und gerechte Frau Holle aus dem gleichnamigen Märchen, jedoch ranken sich noch viele weitere Geschichten um die alte Göttin Holle. Zum Teil hat sich lokales Brauchtum bis heute erhalten. Besonders im alpenländischen Raum gilt sie als Göttin der Jahreszeiten, Schutz- und Heilungsgöttin, die über Leben und Tod wacht und den Menschen das Spinnen und Weben gebracht hat. Dieses Programm überrascht nicht nur mit unbekannteren Märchen der Frau Holle, sondern viel Wissenswertem über sie.

Buchung anfragen

 Anstehende Veranstaltungen

“Aus dem Nähkästchen (Anderer)” – Konzert

Datum: 1. Juni 2024
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort: Klosterscheune Zehdenick, Am Kloster 1, 16792 Zehdenick

Alle Veranstaltungen